BAUSTART!

Wie lange haben wir auf diesen Tag gewartet??! Zuletzt nochmal ein paar Tage länger, weil der Schnee uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Wer hätte gedacht, dass der Winter es tatsächlich bis nach Bremen schafft…

Und dann ging es plötzlich doch. Trotz Schnee. Und trotz Minustemperaturen.

Unser Grundstück & die Waller Mitte, Anfang Februar:

Erdarbeiten, 11. Februar:

Verdichtete Erde, 12. Februar:

Anfang März geht es dann mit dem Hochbau los. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Wanted: Verkehrsberuhigung am „Eingang“ der Waller Mitte

Der Eingang der Waller Mitte ist immer noch mit Autos zugeparkt. Eine Absenkung des Bordsteins ist bisher nicht erfolgt. Autofahrer*innen fahren viel zu schnell. Kinder werden kaum gesehen.

Deswegen waren mal wieder auf der Straße und haben uns mit einer kreativen Aktion für eine sichere Überquerung der Vegesacker Straße am Eingang der Waller Mitte eingesetzt:

www.weser-kurier.de/bremen/stadtteile/stadtteile-bremen-west_artikel,-weg-ueber-die-vegesacker-strasse-soll-sicherer-werden-_arid,1955505.html

Unsere Baustelle…

… sieht kurz vor Weihnachten immer noch so aus:

Aber das wird sich bald ändern! Ab dem 20. Januar rollen die Bagger an 🙂

In der etwas ruhigeren Zeit bis dahin tanken wir – nach anstrengenden Monaten der Ausführungsplanung und zigtausend Entscheidungen über Böden, Fenster, Türen, Fußleisten (!), Fassade, Sanitärobjekte,…) – noch einmal ganz viel Energie. Und dann geht es tatsächlich wahrhaftig richtig wirklich endlich los!

Wir wünschen allen schöne Weihnachtstage & einen guten Start ins neue Jahr!

Unser BAUJAHR 🙂

Parking Day

Wir haben den heutigen, sonnigen Nachmittag auf Parkplätzen verbracht – Warum? Weil wir finden, dass Parkplätzen bzw. Autos generell zu viel Raum in der Stadt gegeben wird, der viel besser anders genutzt werden könnte. Seht selbst:

Die 5 Parkplätze am „Eingang“ der Waller Mitte haben wir uns dabei nicht zufällig ausgesucht. Bereits im März haben wir mit der Bürgerinitiative Waller Mitte einen Bürgerantrag eingereicht, in dem wir die erschwerte Zugänglichkeit des Platzes sowie das Sicherheitsrisiko durch parkende Autos kritisieren und die Einrichtung von sogenannten Parklets fordern. Der Antrag wurde vom Beirat Walle angenommen, passiert ist seitdem jedoch nichts.

Auch der Tag war nicht zufällig: Seit 2005 findet der „Parking Day“, ein international jährlich begangener Aktionstag zur Re-Urbanisierung von Innenstädten statt: In der Regel am dritten Freitag des Septembers werden Parkplätze im öffentlichen Straßenraum modellhaft kurzfristig umgewidmet und einer anderen Nutzung wie der als grüne Oase bzw. Pflanzinsel, als Gastronomie- und Sitzfläche, Fahrradabstellfläche usw. zugeführt.

P.S.: Unsere Aktion hat es in die Zeitung geschafft 🙂 -> auf das Foto klicken, damit es in voller Größe erscheint

Tatatataaaaa

Wir haben heute den Kaufvertrag für unser Grundstück unterschrieben! Nachdem wir zusammen mit unserer Nachbarbaugruppe waller wohnen 2,5 Stunden dem von der Notarin vorgelesenen Vertragstext gelauscht haben…

Im Anschluss sind wir mit unserem Architekten noch einmal die Leistungsbeschreibung des Bauvorhabens durchgegangen.

Und nun wird angestoßen!

Vielen Dank an alle, die uns in den letzten Monaten (und Jahren!) psychisch & finanziell unterstützt haben – und noch daran geglaubt haben, dass dieser Moment wirklich eintritt 😉 Jetzt kann es endlich richtig los gehen 🙂