Der Dedesdorfer Platz

dedesdorfer-platz-06.2016

Um unser Hausprojekt zu realisieren haben wir uns auf ein Grundstück am Rande des Dedesdorfer Platzes in Bremen-Walle beworben. Der Dedesdorfer Platz wurde vom Bremer Sportverein von 1906 (BSV) jahrzehntelang als Sportplatz betrieben. Als der Sportverein seine Sportflächen 2010 an einen anderen Ort verlagerte, sah die Stadt in dem Platz das Potenzial für die Schaffung von neuem Wohnraum. Daraufhin gründete sich die Bürgerinitiative „Waller Mitte“, die sich dafür einsetzt, den Platz weiterhin als Freizeitfläche nutzen zu können. Letztendlich einigte man sich darauf, dass „nur“ eine Häuserreihe, zwei sogenannte Torhäuser und ein Haus auf dem Bunkergrundstück gebaut werden sollen. Diese Grundstücke wurden explizit für Baugruppen ausgeschrieben und nach Festpreis bzw. Konzept vergeben.

Die Geschichte des Platzes und das Engagement der Bürgerinitiative haben uns deutlich gemacht, dass dieser Ort für den Stadtteil eine ganz besondere Bedeutung hat und ein gemeinsamer Treffpunkt für alle Anwohner*innen ist. Uns wurde sofort klar, dass unsere Ideen vom gemeinsamen Wohnen sich mit den Bestrebungen der Bürgerinitiative für die Nutzung des Platzes sehr gut verbinden lassen.

Wir möchten sehr gerne etwas zu einer kreativen Gestaltung des Platzes beitragen. Unsere Ideen sind dabei sehr vielfältig: von einer Werkstatt zur Reparatur von Alltagsgegenständen wie z.B. Fahrrädern oder Computern, über einen offenen sozialen Bereich, in dem politische und kulturelle Veranstaltungen (Ausstellungen, Konzerte…) stattfinden, bis hin zu einem Seminarraum. Die generationsübergreifenden Veranstaltungen in unserem Haus sollen für die Menschen in Walle ein Angebot sein, mit uns gemeinsam zu diskutieren, zu lernen oder auch mal zu feiern. Darüber hinaus ist uns auch das Engagement rund um die Nutzung des Platzes als Bewegungs- und Begegnungsstätte ein großes Anliegen. Wir möchten uns mit Angeboten für Jung und Alt einbringen und mit dazu beitragen, dass der Platz ein lebendiger Ort bleibt.